Gisela Notz

freiberufliche Autorin, Sozialwissenschaftlerin und Historikerin

Herausgabe von Büchern und Broschüren

Als die Frauenbewegung noch Courage hatte. Die „Berliner Frauenzeitung Courage“ und die autonomen Frauenbewegungen der 1970er und 1980er Jahre, Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung 2007

Lucie Kurlbaum-Beyer: Krieg tötet Zukunft. Leben und Arbeiten für eine friedliche Welt. Herausgegeben und eingeleitet von Gisela Notz, Bonn: Dietz-Verlag 2004

Von Hexen und anderen „auszumerzenden“ Frauen, Berlin 2003 (mit Hanna Behrendt)

Mit Macht zur Wahl. 100 Jahre Frauenwahlrecht in Europa, Bonn: Frauenmuseum, 2006 (mit Bettina Bab/Valentine Rothe/Marianne Pitzen)

Sinneslust und Sinneswandel. Beiträge zu einer Geschichte der Sinnlichkeit. Berlin: trafo-verlag 2001 (mit Gisela Engel)

Die Arbeit als Menschenrecht im 21. Jahrhundert. Beiträge zur Debatte über einen alternativen Arbeitsbegriff. Berlin: trafo verlag 2000 (mit Brigitte Bleibaum u.a.)

Neuherausgabe des Buches von Louise Otto-Peters: Das Recht der Frauen auf Erwerb, Leipzig, Universitäts-Verlag 1997 (mit Astrid Franzke/ Johanna Ludwig)

Zurück in den Beruf. Köln, Bund-Verlag 1992

Selbstverwaltung in der Wirtschaft. Alte Illusion oder neue Hoffnung? Köln: Bund-Verlag 1991 (mit Klaus-Dieter Hess/Ulrich Buchholz)

Aktuelle Seite: Home Gisela Notz Herausgabe von Büchern und Broschüren